Tag-Archiv | Das Juwel

[Wochenrückblick]

Hallo ihr Lieben!

Fast 1,5 Wochen sind vergangen, seit ich meinen letzten Beitrag in dieser Kategorie verfasst habe. Es war aber auch einfach mega viel los!

Am Sonntag war meine liebe Schwester mit Freund und dessen Kindern da. Wisst ihr was Krass ist? Ich kenne meine Schwester est seit Februar 2016 – aber es ist, als wäre sie immer da gewesen. Versteht ihr was ich meine? Es ist total Strange. 😀
Meine Schwester ist übrigens auch Schwanger – uns trennen lediglich ~14 Wochen 🙂 Leider vergehen die Tage immer viel zu schnell, wenn wir uns sehen. Aber leider trennen uns gut 130km :-/

Montag ging dann der Alltag wieder los. Wie das halt so ist. Aufstehen, Tag hinter sich bringen 😀 Ihr kennt das ja. Mein Mann hatte Montag Nachmittag einen Termin beim Hausarzt und wir mussten noch zur Post außerdem brauchte mein Sohn neue Passfotos für seinen Spielerpass. Zuckersüß der kleine 😀 … Auf dem Rückweg hat mein Mann mich dann doch noch dazu bequatscht, schnell mal bei Bücher buy Eva reinzuschauen. Nun, letztendlich habe ich dann doch tatsächlich „Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel“ bestellt, welches ich Dienstag morgen dann abgeholt habe.

Abends ging es dann mal wieder zum Vorbereitungskurs. Ich brauche zwar Theoretisch keine Vorbereitung,aber es ist trotzdem ganz lustig und auch schön, mal 2 Stunden unter Schwangeren zu sein. Wehwehchen austauschen und so 😉

Mittwoch waren wir dann zunächst in der Krabbelgruppe. Meine kleine musste ja ganz stolz präsentieren, dass sie jetzt ein Laufling ist.

Danach sind wir schnell zum Obi gefahren um uns für unseren Mini-Garten einen Handmäher zu holen. (Bis man bei nem großen den Motor an hat, ist man auch schon wieder fertig) Spontan hatte ich dann beschlossen, dass wir bei dem geilen Wetter ja Grillen könnten. Tja – mein Mann hat letztendlich an dem Tag 11 Stunden gearbeitet + insgesamt 2 Stunden Fahrtweg, war um 20 Uhr zu hause, also habe ich mit den Kids allein das Wetter genießen dürfen.

Donnerstag war ein Tag wie jeder andere, nein, Donnerstag war der Tag vorm nächsten BabyTV, also freuen, freuen, freuen, auf Freitag.


BabyTV war gut. Mittlerweile kann man von klein Emma nicht mehr viel sehen. Wir sind ja auch schon bei 34+1 gewesen. Dennoch war es schön zu wissen, dass alles Okay ist.
Ich habe dann Freitag Nachmittag (und nun kommt mir nicht als Moralapostel – es ist nicht schädlich!) die Haare in Pastell-Lila getönt. Zumindest die Längen. Ich habe dafür diese L’oreal Washout Farbe benutzt. Einfach mal zum Testen. Meine Haare waren leider nicht hell genug, aber ich finde es trotzdem toll 😀


Gestern musste ich dann kurz mit zum Sportplatz mit meinem Sohn, Fußballtraining – und ich musste mit dem Trainer sprechen. Ihr müsst wissen, dass der Sportplatz ca. 5 Minuten von uns entfernt ist zu Fuß – allerdings muss man dafür einen in meinen Augen endlosen Berg hoch laufen… Ich also die kleine mal schnell in den schönen Fidella-Sling gepackt… Als ich oben ankam war ich fertig 😀 Aber Hauptsache der kleinen geht’s gut 😀 Auf dem Rückweg ist sie dann sogar darin eingeschlafen. – DAS hatten wir ewig nicht mehr.

bty

Nun, eine Anstrengende Woche liegt hinter mir. Diese Woche steht noch einiges an, was ich euch nächste Woche berichten werde ♥

[Rezension]: Das Juwel – die weiße Rose von Amy Ewing

Inhalt:

Sie kann dem Juwel entkommen – aber nicht ihrer Bestimmung.
Der zweite Teil des Fantasy-Bestsellers ›Das Juwel‹ von Amy Ewing.

Violet ist auf der Flucht. Nachdem die Herzogin vom See sie mit Ash, dem angestellten Gefährten des Hauses, ertappt hat, bleibt Violet keine Wahl, als aus dem Palast zu fliehen oder dem sicheren Tod ins Auge zu sehen. Zusammen mit Ash und ihrer besten Freundin Raven rennt Violet aus ihrem unerträglichen Dasein als Surrogat der Herzogin davon. Doch das Juwel zu verlassen ist alles andere als einfach. Auf ihrem Weg durch die Kreise der Einzigen Stadt verfolgen die Regimenter des Adels sie auf Schritt und Tritt. Die drei Geflohenen schaffen es nur äußerst knapp, sich in die sichere Umgebung eines geheimnisvollen Hauses in der Farm zu retten. Hier befindet sich das Herz der Rebellion gegen den Adel. Zusammen mit einer neuen Verbündeten entdeckt Violet, dass ihre Gabe sehr viel mächtiger ist, als sie sich vorstellen konnte. Aber ist Violet stark genug, sich gegen das Juwel zu erheben?

Meine Bewertung:

Ich habe mich ja schon die ganze Zeit total auf Band 2 gefreut 😀 Ich war unglaublich gespannt, wie es weiter geht. Bis auf ein paar kleine Kritikpunkte fand ich Band 1 ja sehr gut. Auch hier setze ich wieder die selben Kritikpunkte an. Ich fände, das Buch müsste ab 16 sein. Die eine oder andere Sache ist meiner Meinung nach nicht so ganz für Kinder geeignet. Leichenhalle, Kinder bekommen, bei der Geburt sterben, Kehle aufschlitzen. Aber das ist meine Meinung.

Mir hat das Buch dennoch sehr gut gefallen. Violet ist eine tolle, starke Protagonistin, die zwar (man kennt es ja kaum anders) manchmal echt dumm agiert und nicht über ihr Handeln nachdenkt, dennoch mag ich sie. Die Geschichte wird meiner Meinung nach immer spannender. Vor allem, die Enthüllung über die Auspizen. Einfach, dass es viel mehr ist, als es erst zu sein scheint fand ich sehr gut. Natürlich gab es auch hier mal wieder einen fiesen Cliffhanger am Ende. Ich bin total gespannt auf Band 3!

Alles in allem gebe ich dem Buch 4/5 Sterne!

Gibt es hier!

[Rezension]: Das Juwel – Die Gabe von Amy Ewing

Inhalt:

Violet lebt in Armut, aber sie hat

eine besondere Gabe.
Eine Gabe, die ihre Chance und ihr Fluch zugleich ist …

Violet Lasting ist etwas Besonderes. Sie kann durch bloße Vorstellungskraft Dinge verändern und wachsen lassen. Deshalb wird sie auserwählt, ein Leben im Juwel zu führen. Sie entkommt bitterer Armut und wird auf einer großen Auktion an die Herzogin vom See verkauft, um bei ihr zu wohnen. Eine faszinierende, prunkvolle Welt erwartet sie. Doch das neue Leben fordert ein großes Opfer von ihr: gegen ihren Willen und unter Einsatz all ihrer Kraft soll sie der Herzogin ein Kind schenken.

Wie soll Violet in dieser Welt voller Gefahren und Palastintrigen bestehen?
Als sie sich verliebt, setzt sie nicht nur ihre eigene Freiheit aufs Spiel.

Dieser überwältigende Fantasyroman entführt uns in eine Welt voller Glanz und voller Dunkelheit. Eine Welt, in der eine Gabe ein Fluch sein kann.

Meine Bewertung:

Also zunächst möchte ich einmal sagen, dass ich dieses Buch ja aufgrund des unglaublich schönen Covers gekauft habe! 🙂 Ja, das Cover macht manchmal schon echt viel aus. Zu Hause habe ich dann auch mal den Klappentext überflogen und dachte, Okayyyy, probieren wir es 😀

Und es hat sich gelohnt!
Die Story gefällt mir sehr gut. Eine super Idee, die ich so noch aus keinem anderen Buch kenne. Ich habe mich von Anfang an direkt in die Geschichte eingefunden und hatte das Gefühl dass es sich sehr flüssig liest. Ich konnte mich direkt in Violet hineinversetzen. Allerdings kamen direkt nach einigen Seiten die ersten Fragen auf und ich hatte dadurch leichte Probleme, die Geschichte zunächst zu verstehen. Das klingt jetzt vielleicht nach einem Widerspruch meinerseits, aber es war so. Nach und nach wurden dann allerdings meine „offenen Fragen“ geklärt und ich verstand, was die Hintergründe sind. An einigen Stellen hatte ich den Eindruck, dass das Buch doch für etwas ältere geeignet ist, als für 14 Jährige, da ich der Meinung bin, dass eine 14 Jährige nicht unbedingt begreift, was da passiert, bzw. der Ausdruck nicht unbedingt für dieses Alter geeignet ist. Im Großen und ganzen hat mir die Geschichte aber sehr gut gefallen und ich bin schon total gespannt, wie es weiter geht!

Nach kleinem Abzug für oben genannte Kritikpunkte, vergebe ich dennoch 4 Sterne!
Ich kann das Buch definitiv weiter empfehlen. Es war mal etwas ganz anderes als das was ich bisher so gelesen habe!

Gibt es hier!