Tag-Archiv | dark wonderland

[Rezension] Dark Wonderland – Herzbube von A.G. Howard

Inhalt:

Hör auf das Flüstern: Sie sind hier …

Alyssa Gardner ist durch den Kaninchenbau gegangen, wurde zur roten Königin gekrönt und hat mit dem Bändersnätch gekämpft. Alyssa ist die Nachfahrin von Alice Liddell – besser bekannt als Alice im Wunderland. Jetzt muss sie bloß noch den Schulabschluss machen und ein ganz normales Leben mit ihrer großen Liebe Jeb anfangen. Wäre da nur nicht der finstere, verführerische Morpheus, der sie zu einem neuen gefährlichen Abenteuer überreden will. Dabei geht es um nichts Geringeres als die Rettung von Wunderland. Alyssa weigert sich, ins Reich hinter dem Spiegel zurückzukehren. Doch hat sie wirklich eine Wahl? Plötzlich wimmelt es in ihrer eigenen Welt vor wunderlichen Gestalten …

Meine Bewertung:

Lang lang ist’s her, dass ich den ersten Band von Dark Wonderland gelesen habe und lang lang hat es gedauert, bis mein Mann endlich ein Herz für mich hatte und mir, die ich immer rumgeheult habe, dass ich unbedingt weiterlesen muss (aber irgendwie zum verrecken nicht an das Buch kam, da es immer nicht vorrätig war und ich es einfach nicht bestellen wollte), das Buch gekauft hat.

Trotz der langen Zeit, die vergangen ist, habe ich sofort wieder in die Geschichte gefunden. Nach einer halben Seite ist mir auch sofort wieder eingefallen, was im ersten Band passiert ist. Ich dachte ja, ich müsste Band 1 nochmal lesen, aber nein, es ging ohne. Mir hat schon im ersten Band der Erzählstil der Autorin sehr gut gefallen. Die Story liest sich spannend und es gibt kaum bis keine unnötigen Lückenfüller ala „Ich erzähle alle 5 Seiten nochmal was geschehen ist. Dadurch bleibt die Geschichte meines erachtens nach durchweg Spannend. Außerdem liebe ich Alice im Wunderland. Somit war die Reihe für mich sowieso ein muss!
Alyssa lernt im 2. Band mit ihrer Netherlingsseite zu leben und sie zu akzeptieren. Ich würde beinahe sagen, sie beginnt sie zu mögen. Ich finde, Alyssa ist eine unglaublich starke Persönlichkeit , die mit vielen Problemen zurecht kommen muss. Außerdem hat es mir super gefallen, dass in Dark Wonderand einige Dinge mal richtig realistisch dargestellt waren (und damit meine ich nicht die Fantasy Elemente). Allerdings möchte ich hier nicht näher darauf eingehen, da ich sonst viel zu viel verraten würde 🙂 Leider gab es dann einen fiesen Cliffhanger, über den ich mich mega geärgert hätte, wenn Band 3 noch nicht erschienen wäre 😀
Alles in allem hat mir die Geschichte echt gut gefallen! Ich freue mich mega darauf nun auch Band 3 lesen zu können. (Danke an dieser Stelle an meinen Süß-Doofen Mann, der mir das Buch hinter meinem Rücken gekauft hat und dazu auch noch direkt Band 1, den ich lediglich für den Tolino hatte! Ich ♥ Dich!)

Ich hoffe, es geht genau so spannend weiter, wie es aufgehört hat.

Defintiv 5/5 Sterne

Gibt es hier!

[Rezension]: Dark Wonderland von A.G. Howard

Wunderland – Das sind niedliche Häschen, eine Shisha-rauchende Motte und eine Königin beim Cricket spielen, oder doch nicht?

Folge dem Flüstern … in das Reich hinter dem Spiegel

Alyssa kann Blumen und Insekten flüstern hören, eine Gabe, die schon ihre Mutter um den Verstand brachte. Denn sie sind die Nachfahrinnen von Alice Liddell – besser bekannt als Alice im Wunderland. Als sich der Zustand ihrer Mutter verschlechtert, kann Alyssa ihr Erbe nicht mehr leugnen, sie muss jenen Fluch brechen, den Alice damals verschuldet hat. Durch einen Riss im Spiegel gelangt sie in das Reich, das so viel finsterer ist, als sie es aus den Büchern kennt, und zieht dabei ihren besten Freund und geheime Liebe Jeb mit sich. Auf der anderen Seite erwartet sie jedoch schon der zwielichtige und verführerische Morpheus, der sie auf ihrer Suche leitet. Aber wem kann sie wirklich trauen?

Cover:

Das Cover hat mich sofort angesprochen. Ich habe das Buch vor einigen Monaten zufällig entdeckt und seit dem wie Verrückt auf den Erscheinungstermin gewartet. Mir war sofort klar, dass das Mädchen auf dem Bild Alice, bzw. in diesem Fall Alyssa sein muss. Mir gefällt auch die Farbwahl sehr, da das Mädchen mit dem blonden Haar auf in dem grünen Rankenwald richtig schön heraussticht. Das Cover erregt auf jeden Fall Aufmerksamkeit und (ich habe es als eBook) ich würde das Buch im Laden aufgrund dessen sofort in die Hand nehmen!

5/5 Sterne

Schreibstil:

Der Schreibstil gefällt mir super. Die Erzählweise ist so toll, dass ich auch quasi in das Buch gefallen bin. Da bekommt das Wort Kaninchenloch eine ganz neue Bedeutung 😉 Die Geschichte ist nicht Kindlich geschrieben, was bei einem Buch, das viel mit dem Kinderbuch >Alice im Wunderland< zu tun hat (und ich LIEEEEEBE ALICE!) ein echter Pluspunkt ist, da ich schon befürchtet hatte, dass es so richtig ins Kindliche geht.

5/5 Sterne

Die Story:

Ja, was soll man dazu noch sagen? Alyssa ist eine Nachfahrin von Alice Liddell, unserem kleinen Wunderland Mädchen. Und jeder der in meinem Alter oder älter ist, wird sich bestimmt an den Zeichentrickfilm erinnern. 😉

Alyssa geht ins Wunderland um den vermeindlichen Fluch zu brechen, der auf ihrer Familie, wohl bemerkt nur auf den Damen, lastet. Allerdings hat sie eins nicht bedacht, nämlich dass Jebediah, ihre heimliche Liebe ihr folgt. Und nun? Alyssa muss sich einigen Aufgaben stellen um die Fehler, die Alice gemacht hat, wieder gut zu machen, oder steckt doch mehr dahinter?

Es ist und bleibt einfach spannend. Es fing direkt auf Seite 1 an und blieb meiner Meinung nach auch konstant spannend. Alyssa holpert von einer Angelegenheit in die nächste und man weiß einfach nie vorher, was passiert. Zwischendurch kommen immer wieder richtig krasse Wendungen, mit denen wohl niemand gerechnet hätte. Sie muss sich Ängsten stellen, Veränderungen durchleben und teilweise auch über ihren Schatten springen. Sie beweist Mut, Tapferkeit und wahre Liebe. Und alles nur, weil sie ihre Mutter von ganzem Herzen liebt. Ich war wirklich total beeindruckt beim Lesen.

Auch hier kann ich einfach nur 5/5 Sternen vergeben, wobei ich wenn ich ganz ehrlich zu mir selbst bin, am liebsten 6/5 geben würde *_*

Die Charaktere:

Alyssa ist meiner Meinung nach eine starke Persönlichkeit. Sie denkt, dass mit ihr etwas nicht stimmt, da sie Blumen und Insekten reden hört, bleibt aber für ihre Mutter, welche bereits in der Irrenanstalt ist, stark und lässt sich nichts anmerken. Leider lässt sie sich von ihrem „Kindheitsfreund“ Morpheus immer wieder einlullen und ist, obwohl sie sich sicher ist, dass etwas nicht stimmt, so naiv ihm alles zu glauben. Auch wenn sich das teils Negativ anhört, passt das perfekt zu ihr! Ihre Naivität wirkt in dieser Geschichte keinesfalls dumm, sie passt perfekt, da sie ihre bedingungslose Liebe und das Vertrauen, dass sie geliebten Menschen (oder Netherlingen) entgegenbringt, verdeutlicht, auch wenn man manchmal vielleicht misstrauisch sein sollte.

Die Wesen im Wunderland unterscheiden sich von Grund auf von den Wesen aus Lewis Carroll’s >Alice im Wunderland< und das ist wunderbar, denn sie sind Abbilder dieser Wesen, nur nicht durch die Augen eines kleinen Mädchens gesehen.

Ich zähle lieber nicht die ganzen anderen Wunderbaren Charaktere auf, sonst brauch ihr gar nicht mehr zu lesen!

Auch hier für kann ich nichts anderes als 5/5 Sternen geben. Es ist einfach alles Stimmig.

Fazit:

Die Geschichte ist einfach toll. Sie wirft so ein anderes Licht auf Wunderland und ich kann mir, da ich den Film von 1951 unzählige Male gesehen habe, kann ich mir die Figuren anhand der mir bekannten Zeichentrickfiguren und der Beschreibung aus dem Buch richtig schön zusammen bauen. Ich konnte jede Figur vor meinem inneren Auge sehen und als ich vorhin das Cover zu Unhinged sah, dachte ich sofort „genau so habe ich mir Morpheus vorgestellt!!!“ Ich habe das lesen wirklich genossen. Ich wollte weiter lesen aber ich wollte auch nicht,dass es endet. Nun muss ich ehrlich sagen,dass ich total gespannt auf Band 2 bin und – ich hätte es selbst nicht für möglich gehalten – wenn der nächste Teil ebenfalls so super wird, wird die Reihe definitiv Einzug in die Kreise meiner Lieblinge erfahren. Ein wirklich genialer Reihenauftakt, der Lust auf mehr macht!!!!

Gesamtwertung 5 (5,25 :P) /5 Sternen