[Wochenrückblick]

Hallo ihr Lieben!

Fast 1,5 Wochen sind vergangen, seit ich meinen letzten Beitrag in dieser Kategorie verfasst habe. Es war aber auch einfach mega viel los!

Am Sonntag war meine liebe Schwester mit Freund und dessen Kindern da. Wisst ihr was Krass ist? Ich kenne meine Schwester est seit Februar 2016 – aber es ist, als wäre sie immer da gewesen. Versteht ihr was ich meine? Es ist total Strange. 😀
Meine Schwester ist übrigens auch Schwanger – uns trennen lediglich ~14 Wochen 🙂 Leider vergehen die Tage immer viel zu schnell, wenn wir uns sehen. Aber leider trennen uns gut 130km :-/

Montag ging dann der Alltag wieder los. Wie das halt so ist. Aufstehen, Tag hinter sich bringen 😀 Ihr kennt das ja. Mein Mann hatte Montag Nachmittag einen Termin beim Hausarzt und wir mussten noch zur Post außerdem brauchte mein Sohn neue Passfotos für seinen Spielerpass. Zuckersüß der kleine 😀 … Auf dem Rückweg hat mein Mann mich dann doch noch dazu bequatscht, schnell mal bei Bücher buy Eva reinzuschauen. Nun, letztendlich habe ich dann doch tatsächlich „Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel“ bestellt, welches ich Dienstag morgen dann abgeholt habe.

Abends ging es dann mal wieder zum Vorbereitungskurs. Ich brauche zwar Theoretisch keine Vorbereitung,aber es ist trotzdem ganz lustig und auch schön, mal 2 Stunden unter Schwangeren zu sein. Wehwehchen austauschen und so 😉

Mittwoch waren wir dann zunächst in der Krabbelgruppe. Meine kleine musste ja ganz stolz präsentieren, dass sie jetzt ein Laufling ist.

Danach sind wir schnell zum Obi gefahren um uns für unseren Mini-Garten einen Handmäher zu holen. (Bis man bei nem großen den Motor an hat, ist man auch schon wieder fertig) Spontan hatte ich dann beschlossen, dass wir bei dem geilen Wetter ja Grillen könnten. Tja – mein Mann hat letztendlich an dem Tag 11 Stunden gearbeitet + insgesamt 2 Stunden Fahrtweg, war um 20 Uhr zu hause, also habe ich mit den Kids allein das Wetter genießen dürfen.

Donnerstag war ein Tag wie jeder andere, nein, Donnerstag war der Tag vorm nächsten BabyTV, also freuen, freuen, freuen, auf Freitag.


BabyTV war gut. Mittlerweile kann man von klein Emma nicht mehr viel sehen. Wir sind ja auch schon bei 34+1 gewesen. Dennoch war es schön zu wissen, dass alles Okay ist.
Ich habe dann Freitag Nachmittag (und nun kommt mir nicht als Moralapostel – es ist nicht schädlich!) die Haare in Pastell-Lila getönt. Zumindest die Längen. Ich habe dafür diese L’oreal Washout Farbe benutzt. Einfach mal zum Testen. Meine Haare waren leider nicht hell genug, aber ich finde es trotzdem toll 😀


Gestern musste ich dann kurz mit zum Sportplatz mit meinem Sohn, Fußballtraining – und ich musste mit dem Trainer sprechen. Ihr müsst wissen, dass der Sportplatz ca. 5 Minuten von uns entfernt ist zu Fuß – allerdings muss man dafür einen in meinen Augen endlosen Berg hoch laufen… Ich also die kleine mal schnell in den schönen Fidella-Sling gepackt… Als ich oben ankam war ich fertig 😀 Aber Hauptsache der kleinen geht’s gut 😀 Auf dem Rückweg ist sie dann sogar darin eingeschlafen. – DAS hatten wir ewig nicht mehr.

bty

Nun, eine Anstrengende Woche liegt hinter mir. Diese Woche steht noch einiges an, was ich euch nächste Woche berichten werde ♥

[Rezension] Siren – Kiera Cass

368 Seiten, Klappenbroschur
FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch
ISBN 978-3-7335-0291-1
Ab 14 Jahren

Inhalt:

Der große New York-Times Bestseller endlich auf deutsch!
Kahlens Familie kommt bei einem Schiffsunglück ums Leben. Sie selbst wird als Einzige gerettet – von drei betörenden jungen Frauen: Sirenen. Wunderschön und unsterblich. Von nun an ist Kahlen eine von ihnen. Scheinbar ein ganz normales Mädchen, doch ihr Leben gehört dem Meer. Jeder Mensch, der ihre Stimme hört, muss sterben. Und so schweigt sie. Bis sie Akinli begegnet, einem jungen Studenten, der Kahlen auch völlig ohne Worte versteht. Nach nur wenigen Stunden haben nicht nur ihre Herzen, sondern auch ihre Seelen zu einander gefunden. Und als Akinli schwer erkrankt, droht auch der eigentlich unsterblichen Kahlen der Tod.

Der nächste große romantische Roman der Bestsellerautorin Kiera Cass – wer ›Selection‹ mochte, wird ›Siren‹ lieben!

(Quelle: S.Fischer Verlage)

Meine Bewertung:

Ich bin von Anfang an gut in das Buch rein gekommen. Die Geschichte war spannend, und hat mich sofort gefesselt. Ich hatte mich schon länger auf das Buch gefreut, konnte mich allerdings irgendwie nicht aufraffen es zu lesen, da es ein Einzelband ist und ich eigentlich lieber Reihen lese um möglichst viel von der Geschichte zu haben. Kahlen war mir von Anfang an Sympathisch. Sie ist sehr aufopferungsvoll gegenüber ihren „Schwestern“. Dennoch hätte ich ihr das eine oder andere Mal gern eine saftige Ohrfeige gegeben, da sie sich viel leid hätte ersparen können, wenn sie mehr mit den anderen über ihre Probleme und sorgen gesprochen hätte. Leider muss ich gestehen, dass ich das Ende ein wenig lasch fand. Plötzlich ging alles irgendwie super schnell und auch wenn es nun mal eine Fantasy Geschichte ist, fand ich das Ende absolut absurd. Insgesamt hat mir die Geschichte auf jeden Fall gefallen – bis auf das Ende. Dennoch – klare Leseempfehlung 🙂

Gibt es hier!

[Wenn der Tag doof anfängt…]

…kann er nur besser werden 😀

Mausi ist heute morgen direkt um kurz vor 6 wach gewesen – wohl bemerkt vor dem Wecker meines Mannes… war ja klar. So läuft das nämlich immer, wenn sie ausschlafen kann. Ausschlafen tut sie allerdings am Liebsten, wenn wir weg müssen, einen frühen Termin haben oder ganz besonders gern am Mittwoch, wenn es um 9 Uhr los geht Richtung Krabbelgruppe. Mein Sohn, der wohl bemerkt WOCHENENDE hätte, hat sich dann dazu entschlossen ebenfalls um 6 aufzustehen. Hallo? Kinder, ihr könntet ausschlafen – ich nicht. Warum tauschen wir nicht einfach? 😀

Morgen kommt meine Schwester mit ihrem Partner und dessen Kinder zu Besuch, also war heute dann mal wieder Aufräumtag. – Und ja, ich räume sonst natürlich auch auf, aber wenn ich Besuch erwarte, räume ich natürlich noch ein bisschen ordentlicher auf, als sonst. Ich bin der Meinung, dass es sauber und ordentlich sein sollte, aber nicht steril. Wir leben nunmal hier 😉 Da gibt es mit Kleinkind auch mal etwas mehr Unordnung und ich nutze meine Zeit lieber anders, als den ganzen Tag immer sofort hinter den Kindern her zu putzen 😀
Mein Sohn hatte heute sein erstes Fußballspiel im neuen Verein. Die Jungs haben verloren, Spaß hatten sie trotzdem. Und das ist ja wohl die Hauptsache. Außerdem war er nochmal unterwegs um ein paar Flyer mit dem Link zur Florenburg-Grundschule zu verteilen um Stimmen für die Sparda Spendenwahl zu sammeln.

Www.Spardaspendenwahl.de/profile/florenburg-grundschule

ich würde mich freuen, wenn ihr für die Kinder abstimmt ♥

Mit Mühe und Not habe ich die Maus dann auch noch zum Mittagsschlaf bewegt bekommen (bei Papa klappt das viel besser -.-) Wenn man dann sieht, wie süß die kleinen schlafen, entschädigt das direkt für die verlorenen Nerven ♥
Gleich gibt es dann Abendessen und danach ist für Mausi Bettzeit. Vielleicht haben mein Mann und ich dann noch bisschen Zeit für uns 😀

[Was tut man nicht alles damit…]

…zum Beispiel die Kinder happy sind?
Ich habe mich vor Monaten total in die Sachen von Babauba verliebt (Wenn ihr euch Babauba auch mal ansehen wollt, ich habe einen Freunde werben-Link http://babauba.me/RamonaStein wenn ihr über meinen Link rein geht, euch registriert und bestellt, erhalte ich nach eurer ersten Bestellung 10 Taler und ihr erhaltet einen 10€ Gutschein für eure nächste Bestellung).

Mein erstes Teil war im November 2016 eine CoolPocketPant im BabaubaBlackCats-Design. Seit dem komme ich einfach nicht mehr von diesen Klamotten los. Ich habe noch nie so Farbenfrohe Kinderkleidung gesehen *_* Nun, BlackCats hat sich tatsächlich zum Lieblingsmuster meiner Tochter entwicket und ich habe mir dann ein passendes Mami Shirt bestellt. Mega geil. Wir tragen jetzt Partnerlook und ich finde es einfach Zuckersüß an Eleyna.

Meinen Sohn kann man aktuell am besten glücklich machen, indem man ihn in Ruhe lässt xD er ist momentan so richtig vorpubertär und hat auf alles „Kein Bock“ Nun, solang sich das in der Schule nicht bemerkbar macht, ist mir das herzlich egal 🙂

[Neue Kategorie]

 

Hallo ihr lieben!

Fortan wird es eine neue Kategorie auf meinem Blog geben.

Mutti-Kram“

Und zwar habt ihr alle (und ich auch) gemerkt, dass ich seit Monaten nicht mehr so aktiv bin. Tja, leider kann ich das nicht ändern ;-( Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie gern ich mich mal einfach auf die Couch legen und stundenlang lesen würde 😀

Aber das geht leider nicht so einfach.

Ich habe 2 wundervolle Kinder (mein Sohn ist 8,5 Jahre alt und meine Tochter ist 15 Monate), einen Mann, eine Schwangere Katze, 3 Meerschweinchen, mein Haus, das sauber gehalten werden möchte und eine kleine Prinzessin im Bauch, die heute noch genau 48 Tage bis zum errechneten Geburtstermin hat. All das macht sich nicht von allein. Dazu kommt, dass mein Mann teilweise echt beschissene Arbeitszeiten hat und ich die Abende auch gern mit ihm verbringen möchte.

Auf gut deutsch – ich habe kaum Zeit, zu lesen ;-( Auf der einen Seite macht mich das verdammt traurig, da ich gern und eigentlich auch sehr viel lese. Wie oft habe ich in den letzten Monaten gemerkt, dass Neuerscheinungen einfach an mir vorbei gehen… (Im Februar habe ich mich sehr auf den 2. Band von Infernale gefreut – den habe ich immernoch nicht zu Hause… letzte Woche kam der Finale Band von Das Juwl – den habe ich auch noch nicht. Nur mal so als kleine Beispiele) Ich würde so gern, aber ich kann einfach nicht.
Dennoch möchte ich diesen Blog weiter führen. Irgendwann werden wieder Zeiten kommen, die Leseintensiver sind. Nächstes Jahr werde ich auch wieder Arbeiten gehen. Die Kinder gehen in die Kita und ich werde bestimmt auch mal wieder Lesezeit einbauen könne.
(Ich weiß das klingt grad total mieß. So als wollte ich meine Kinder loswerden… so ist es aber definitiv NICHT gemeint!)

Da ich aufgrund des Zeitmangels leider nur selten über Bücher berichten kann, wird es wie oben schon erwähnt die neue Kategorie auf meinem Blog geben. Ich habe nämlich eigentlich eine ganze Menge zu erzählen – nur leider nicht über Bücher. Deshalb werde ich fortan regelmäßig, wenn ich Zeit habe, Beiträge aus meinem Leben posten. Mutter-Alltag halt.

Ich hoffe, ihr habt Verständnis dafür und die paar Leute, die meinen Blog lesen, werden vielleicht das eine oder andere zu lachen haben, wenn sie lesen, was bei mir den ganzen Tag so abgeht 😉

Ab morgen geht es dann los!

Eure Mona